Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen oder wie er bei uns genannt wird – Quetschekuche – ist ein absoluter Klassiker. Dies ist wohl auch ein Kuchen der mit einigen Kindheitserinnerungen verbunden ist. Zumindest ist es bei mir so.

So war der Quetschekuche immer der Kuchen bei dem es eine extra Portion Sahne gab oder aber auch einer dieser Kuchen der in rauen Mengen gebacken wurde und so auch schonmal gut und gerne ein ganzer Tag mit Teig kneten, Zwetschgen entsteinen und backen drauf ging.

Viele schöne Erinnerungen für einen so tollen einfachen Kuchen.

Heute habe ich für euch die Variante – Quetschekuche mit Quark-Öl-Teig – welche ich persönlich am liebsten mag. Aber natürlich darf auch bei dieser Version die Sahne nicht fehlen.

Wie mögt ihr ihn denn am liebsten ? Mit Sahne, Zucker oder doch lieber pur ohne alles ? Darf es ein Quark-Öl-Teig sein, klassisch mit Hefeteig oder lieber ein Rührteig?

Bei mir ganz klar, Quark-Öl-Teig, etwas Zimt-Zucker beim Backen und zum Schluss mit einem extra Klecks Sahne – PERFEKT –

und nun geht´s weiter zum Rezept …

Zutaten:

Quark-Öl-Teig:

  • 150g Quark
  • 4 EL Milch
  • 5 EL Öl, neutral
  • 1 Ei
  • 100g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 250g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Belag:

  • 500g Zwetschgen (entsteint)
  • Zimt-Zucker

Zubereitung:

1. Als erstes musst du die Zwetschgen entsteinen, vierteln und gut waschen.

2. Nun kannst du den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und/oder buttern.

3. Aus den Quark-Öl-Teig Zutaten einen schönen Teig herstellen. Hierfür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken verrühren.

4. Sobald die Zutaten gründlich vermischt sind, wird der Teig mit feuchten Händen in deine Springform gedrückt/gestrichen – mit feuchten Händen geht dies am einfachsten, da der Teig recht klebrig ist –

5. Nun werden die Zwetschgen auf dem Teig verteilt und mit Zimt-Zucker bestreut. Die Menge des Zimt-Zuckers kannst du nach Geschmack variieren und/oder an die Zwetschgen anpassen, jenachdem wie süß oder sauer sie sind.

6. Der Kuchen wird nun für ca 35 Minuten gebacken.

7. Danach den Quetschekuche nach Belieben vernaschen und genießen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.