Zupfkuchen mit Kirschen

Hier kommt eins meiner absoluten Lieblingsrezepte für euch. Dieser super leckere russische Zupfkuchen ist meiner Meinung nach der perfekte Wochenend-/Sonntags-Kuchen. Man kann ihn wunderbar vorbereiten, nach Lust und Laune mit Obst verfeinern und er schmeckt wirklich jedem – es hat sich zumindest noch niemand negativ zu dieser Leckerei geäußert 🙂

und pssst … ich habe auch noch einen besonderen Tipp für euch … diese Variante ist mit Kirschen, aber versuch es auch gerne mal mit Glühwein-/oder Punsch-Kirschen, das verleiht dem Kuchen einen absolut genialen Kick und schmeckt so schön nach Weihnachten – Kirschen mit Glühwein oder Punsch oder Zimt & Vanille verfeinern und fertig ist dein weihnachtlicher Kuchen.

Zutaten

Teig:

  • 300g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Backkakao
  • 150g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 180g Butter

Füllung:

  • 80g Butter
  • 3 Eier
  • 500g Magerquark
  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 150g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Kirschen aus dem Glas

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine 26er Springform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen und die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.

Teig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, dann Ei und Butter dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nun nimmst du ca 250g Teig für die Streusel/Zupfen weg und stellst diese erst einmal auf die Seite. Den restlichen Teig rollst du gleichmäßig aus um ihn dann in deine Springform zu legen (du kannst den Teig auch einfach direkt in der Form flachdrücken) Wichtig ! du musst einen Rand hochziehen (ca 3-4 cm).

Füllung die Butter schmelzen. Die Eier aufschlagen und dann Quark, Puddingpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz einrühren. Zum Schluss wird die lauwarme Butter eingerührt. Die Masse verteilst du auf dem Schokoteig und danach kannst du die Kirschen draufgeben (Menge je nach Geschmack) * siehe unten

Streusel / Zupfen nun nimmst du die 250g Streusel-Teig und zupfst diese auf den Kuchen. Schau hier, das du die Streusel gleichmäßig verteilst. Der Kuchen kommt dann für ca 50 Minuten in den Ofen – Stäbchenprobe- wenn der Kuchen schön aufgegangen ist, ist er fertig. Aber Achtung, beim Abkühlen fällt er wieder etwas zusammen, das soll aber so sein 🙂

* Ich habe die Kirschen abtropfen lassen und dann auf der Käsekuchenmasse verteilt. Du kannst die Kirschen aber auch mit dem Kirschsaft / Glühwein / Punsch und etwas Speisestärke oder Vanillepuddingpulver andicken, nach Belieben würzen (Zimt, Vanille, Tonkabohne) und dann auf der Käsekuchenmasse verteilen.

Tipp: Käsekuchenmasse-Zubereitung -> hier kannst du auch die Butter, anstatt sie zu schmelzen, einfach hell aufschlagen, Zucker und Eier dazugeben und verrühren und danach die restlichen Zutaten einrühren – ABER ich bevorzuge die geschmolzene Butter, denn dann wird die Masse cremiger 🙂

Besondere Empfehlung : ich verwende den Bio Bourbon Vanillezucker von @leckers_bio_manufaktur

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.