*Rhabarber-Brombeer-Tarte*

Rhabarber Baiser Kuchen … diesen tollen Kuchen bekomme ich fast jedes Jahr von meiner Mama zum Geburtstag gebacken. Tatsächlich habe ich noch nie selbst einen Rhabarberkuchen gebacken und dies wollte ich nun ändern. Es sollte etwas anderes werden und folgendes ist daraus entstanden. Rhabarber und Brombeeren treffen auf Zitronenmürbeteig und werden getoppt mit einer Baiserhaube. Wow, super lecker, erfrischend und so sommerlich. Es geht nichts über den Rhabarberkuchen meiner Mama (hier steckt einfach die Extraportion Mama-Liebe drin) aber diesen hier … jap, den wird es nun auch öfter geben 😉

Zutaten:

Zitronenmürbeteig:
•200g Dinkelmehl
•100g gemahlene Mandeln
•1 Prise Salz
•1 Ei
•100g Zucker
•0,5 P. Zitronenzucker
•125g Butter

Füllung:
•300ml Milch
•1 P. Vanillepuddingpulver
•0,5 P. Zitronenzucker
•1 EL Zucker
•250g Rhabarber
•200g Brombeeren

Baiser:
•2 Eiweiß
•100g Zucker

Zubereitung:

1.Zuerst einen Mürbeteig aus obengenannten Zutaten herstellen und diesen mindestens 30 Minuten kühlstellen.

2. Rhabarber ggf. schälen und klein schneiden, mit dem Zucker vermischen und auf die Seite stellen.

3. Nun die Milch aufkochen und das Puddingpulver einrühren. Den eingelegten Rhabarber hinzugeben und alles nocheinmal aufkochen lassen. Etwas abkühlen lassen.

4. Die Tarteform mit Teig auskleiden und bei 180°C Ober-Unterhitze für ca 10 Minuten blind backen.

5. Baiser vorbereiten. Hierfür Eiweiß steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Solange mixen bis du eine glänzende, standhafte Masse hast.

6. Den Rhabarberpudding auf dem gebackenen Teig verteilen und die Brombeeren daraufgeben. Baiser drüberstreichen und bei gleicher Temperatur solange weiterbacken bis dieser leicht braun ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.