*Nussecken*

Der perfekte Baustellen-Süß-Snack. Da mein Mann aktuell mit unserem Hausbau beschäftigt ist und er und sein Kumpel zwei kleine Naschkatzen sind, darf der kleine Süß-Snack auf dem Bau natürlich nicht fehlen. und was eignet sich hier besser, als eine kleine feine Nussecke ?!

.. Nun gut, noch viele andere Leckereien, aber heute waren es eben Nussecken … 🙂 Diese kleinen Ecken können locker einen Tag vorher zubereitet werden, uns schmecken sie so sogar am besten und sie überstehen easy peasy ohne kühlen einen Tag auf dem Bau, wenn sie natürlich nicht vorher aufgefuttert werden.

Allerdings stellen sich hier noch zwei große Nussecken-Fragen … Aprikosenmarmelade, ja oder nein ?! und Schokolade, überall oder nur an den Ecken ?!

Bei mir ganz klar ein JA zur Aprikosenmarmelade und die Schokolade am liebsten überall … Wie würdet ihr entscheiden ?

Zutaten:

Teig:

  • 300g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 P. Vanillezucker
  • 120g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 TL Zitronensaft
  • 120g Butter

Nussmasse:

  • 200g Butter
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200g Zucker
  • 1 EL Aprikosenmarmelade
  • 6 EL Wasser
  • 100g gehackte Haselnüsse
  • 350g gemahlene Haselnüsse

•100g Aprikosenmarmelade zum Bestreichen

•200g Zartbitter Kuvertüre zum Dekorieren

Zubereitung:

1. Eine rechteckige Backform, bei mir waren es 37×25 cm, einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

2. Aus den “Teig” Zutaten einen weichen Mürbeteig herstellen. Diesen direkt nach dem Verarbeiten mit nassen Händen in die Backform drücken und die Masse mit einem nassen Spatel glattziehen.

2. Die 100g Aprikosenmarmelade verrühren, so lässt sich sich besser verteilen, gleichmäßig auf den Teig streichen.

3. Butter, Vanillezucker, Zucker, Aprikosenmarmelade in einen Topf geben und unter Rühren schmelzen lassen. Danach die Nüsse und das Wasser dazugeben und verrühren. Die Nussmasse vom Herd nehmen und gleichmäßig auf der Marmelade verteilen.

4. Die Nussecken für ca. 35 Minuten backen. Danach Auskühlen lassen und mit geschmolzener Kuvertüre nach Belieben verzieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.