Mandel-Zitronen-Cupcakes mit Beerenfüllung und weiße Schokolade Topping

… – sei ein Cupcake in einer Welt voller Muffins – … ich liebe diesen Spruch und ich bin ein großer Cupcake-Fan. Ein Muffin kann auch etwas feines sein, ein Cupcake jedoch, ist meiner Meinung nach, immer etwas Besonderes. Was magst du lieber?

Dieser fluffige Mandel-Zitronen-Muffin trifft auf eine beerige Füllung und wird mit einer weißen Schokoladen-Frischkäse-Creme getoppt. Herrlich und unfassbar lecker.

Dieses Mandel-Zitronen-Muffinezept basiert auf dem Muffin-Grundrezept von @backenmachtgluecklich.de und wurde von mir abgeändert, denn das Grundrezept ist der Hammer und kann nach Belieben und Geschmack abgewandelt werden. I Love it. Durch das abwandeln, hat jeder Muffin eine persönliche Note und ist eine besondere Kreation.

Zutaten

Teig:

  • 160g Dinkelmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 1/4 TL geriebene Zitronenschale
  • 2 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 P. Vanillezucker
  • 110g Zucker
  • 2 Eier
  • 100ml neutrales Öl
  • 160g Quark
  • 60g Milch

Füllung:

  • rote Grütze (selbstgekauft)

Topping:

  • 200g weiße Schokoladenkuvertüre
  • 100g Butter
  • 300g Frischkäse, doppelrahm

1. Die Teig-Zubereitung: Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und das Muffinblech mit Förmchen auslegen.

2. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Die flüssigen Zutaten verquirlen und zu dem Mehlgemisch geben. Alles kurz, aber kräftig verrühren. Dann den Teig in die Förmchen füllen und ca. 20 Minuten backen. Danach Auskühlen lassen.

3. Das Topping: Die Kuvertüre schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Butter schön hell aufschlagen, den Frischkäse dazugeben und vermixen. Die geschmolzene Kuvertüre gründlich unterrühren und das Topping ersteinmal kalt stellen.

4. Die Muffins in der Mitte aushöhlen und das Loch mit rote Grütze füllen.

5. Das Frosting aus dem Kühlschrank nehmen, in einen Spritzbeutel geben und auf dem Muffin dressieren. Nach Belieben dekorieren.

6. Tipp: bewahrt die Cupcakes im Kühlschrank auf, so bekommt das Topping eine geniale Konsistenz.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.