Nougat – Spritzgebäck mit verschiedenen Füllungen

Ich liebe Spritzgebäck, besonders das von meiner Schwiegermama. Daher versuche ich mich auch erst gar nicht an dem „normalen“ Spritzgebäck, sondern kreiere direkt eine andere Sorte oder wie in diesem Fall – ein Nougatspritzgebäck-Rezept mit 3 verschiedenen Füllungen. Super lecker und es ist sicherlich für jeden etwas dabei ♥ und wenn nicht, dann teste doch einfach eine Füllung die für dich persönlich das absolut Highlight wäre, sei kreativ und tobe dich aus ♥

Zutaten

  • 250g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiweiß
  • 85g Nougat
  • 300g Dinkelmehl

Füllung

  • Aprikosenmarmelade
  • Marzipan z.B. von Lemke
  • schwarze Johannisbeermarmelade

Topping

  • ca 100g Zartbitterschokolade
  • Pistazien
  • Kokosflocken

Zubereitung

Teig Butter, Puderzucker, Salz und die 2 Eiweiß gründlich verrühren, dann das Nougat einrühren. Das Mehl hineingeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und ca 5 cm lange Plätzchen auf das Backpapier spritzen. Bei 180°C Ober-Unterhitze ca 8 Minuten backen.

Füllung du kannst dein Spritzgebäck nach Lust und Laune befüllen – Marmelade, Nougat, Aufstriche – nimm einfach das was du am liebsten magst. Hier in meinem Rezept zeige ich dir 3 verschiedene und super leckere Möglichkeiten. Los geht´s

  • schwarze Johannisbeere, Zartbitterkuvertüre und Kokosflocken

die eine Hälfte mit der Marmelade bestreichen – ich hatte die mit ganzen Beeren für den besonderen Geschmack –  die andere Hälfte draufsetzen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und das Plätzchen in die Schokolade tunken oder mit einem Pinsel bestreichen, die Schokoladenseite mit Kokosflocken bestreuen und auf einem Kuchengitter aushärten lassen.

  • Aprikose, Marzipan, Zartbitterkuvertüre und Pistazien

 

das Marzipan dünn ausrollen und in ca 1cm x 5cm breite/lange Streifen schneiden. Beide Plätzchenhälften dünn mit Aprikosenmarmelade bestreichen, Marzipan auf die eine Hälfte legen und die andere Hälfte draufsetzen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und das Plätzchen in die Schokolade tunken oder mit einem Pinsel bestreichen, die Schokoladenseite mit Pistazien bestreuen und auf einem Kuchengitter aushärten lassen.

  • Aprikosenmarmelade und Zartbitterkuvertüre

 

die ein Hälfte mit der Marmelade bestreichen, die andere Hälfte draufsetzen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und das Plätzchen in die Schokolade tunken oder mit einem Pinsel bestreichen und auf einem Kuchengitter aushärten lassen.

Die Plätzchen in einer Keksdose aufbewahren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.