Apfel-Quark-Schokokuchen

Kennt ihr das ? Man liegt auf der Couch und aufeinmal überfallen einen die größten Gelüste. Bei mir war es die Lust auf Apfel in Verbindung mit Käsekuchen und Schokolade. Genialerweise hatte ich genau diese Zutaten zu Hause und daraus entstanden ist diese feine Sauer… ähm ich meine … – Leckerei.

Ich wusste nicht genau wie ich diese Leckerei nennen sollte … ist es ein Apfel-Schoko-Käsekuchen oder ein russicher Zupfkuchen mit Apfel oder ein Apfel-Käsekuchen mit Schokostreuseln ? – Keine Ahnung – aber eins weiß ich ganz genau, dieser Kuchen ist unglaublich lecker und es gab ihn definitiv nicht zum letzten Mal.

… und das zeigt einem doch wieder, dass aus spontanen Ideen und aus Resteverwertung ganz oft die besten Sachen entstehen. So geht es mir zumindest ganz oft. Manche Leckereien plane ich Tage oder sogar Wochen lang und dann gibt es solche Kuchen wie diesen hier… – man hat Gelüste, tappt in die Küche, Kühlschrank auf, Backschublade auf, alles was gut aussieht und Sinn ergibt wird zusammengemischt und dann entsteht sowas super leckeres. i love it ♥

Zutaten

Teig:

  • 300g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Backkakao
  • 150g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 180g Butter
  • 50g Schokoraspeln

Äpfel:

  • 300g Apfel (geschält, geschnitten)
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Zitronensaft

Quarkmasse:

  • 500g Quark
  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 100g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 3 Eier

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und bei einer 26er Springform den Boden mit Backpapier auslegen.

2. Die Teig-Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich miteinander verkneten. 250g von dem Teig abnehmen und auf die Seite stellen. Den Rest gleichmäßig in der Springform verteilen, festdrücken und einen Rand hochziehen.

3. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. In eine Schüssel geben, mit Zucker und Zitronensaft vermischen und auf die Seite stellen.

4. Die Quarkmasse-Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich verquirlen, dann die Äpfel in die Masse geben, vermischen und auf dem Schokoboden verteilen.

5. Nun 20g Dinkelmehl zu dem restlichen Schokoteig dazugeben und daraus Streusel herstellen, diese dann gleichmäßig auf den Kuchen krümeln und verteilen.

6. Deine Leckerei wird nun für ca 60 Minuten gebacken.

Hast du ein Rezept von mir nachgebacken? Sag mir gerne deine Meinung, verlinke mich auch gerne bei Instagram mit @ninas_backstuebchen oder schicke mir eine Nachricht. Ich freue mich über dein Feedback und reposte auch gerne deinen Beitrag auf Instagram.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.