Eierlikör Nougat Torte

Hier ist sie – Meine Oster-Torte. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber ein Eierlikörkuchen darf an Ostern definitiv nicht fehlen und diesmal gab es ihn bei uns sogar in der Torten-Variante. Hier treffen Eierlikör-Böden, Nougat-Creme, Aprikosenmarmelade, Schoko-Blättchen, Swiss Meringue Buttercreme und Marzipan-Schoko-Eier aufeinander und bilden eine absolut geniale Kombi. Ich kann euch nur sagen – so sau lecker wie es sich anhört, war es auch.

In dieser Torte gab es einige Highlights für mich, angefangen mit den Eierlikörböden, dann die Swiss Meringue Buttercreme und zum Schluss die, wie ich finde, wunderschöne Optik mit den Sprenkeln / dem Spritzmuster. Ich bin absolut happy mit dieser Torte und nun kommen wir zum Rezept

Zutaten:

Eierlikör-Böden

  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200g Eierlikör, am liebsten verwende ich @verpoorten.original
  • 190g Öl
  • 80g Vanillepuddingpulver
  • 200g Dinkelmehl
  • 1 P. Backpulver

Nougat-Creme

  • 100g Sahne
  • 150g Nougat
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 200g Butter
  • 150g Puderzucker
  • 100g Frischkäse

Swiss Meringue Buttercreme

  • 3 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250g Butter, zimmerwarm
  • 20g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Backkakao
  • Aprikosenmarmelade
  • Schokoladenlättchen

Zubereitung

1. Eierlikör-Böden Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und den Boden von zwei 18er Springformen mit Backpapier belegen. Die Eier, beide Zuckersorten und das Salz schön schaumig aufschlagen. Nun Eierlikör und Öl dazu geben und gründlich unterrühren. Danach Puddingpulver, Mehl und Backpulver nur so lange unterrühren bis alle Zutaten vermischt sind.

2. Den Teig musst du jetzt auf beide Springformen aufteilen und für ca 40 Minuten backen, auf der mittleren Schiene backen. Danach Auskühlen lassen.

3. Nougat-Creme Hierfür Schokolade und Nougat kleinschneiden. Die Sahne erhitzen (nicht kochen), über Schokolade und Nougat geben, kurz ruhen lassen und dann langsam und gründlich verrühren. Diese Schoko-Nougat-Ganache lässt du nun bei Zimmertemperatur auskühlen.

4. Danach die Butter und das Puderzucker weiß cremig ausschlagen, die Ganache esslöffelweise dazugeben und zum Schluss den Frischkäse kurz und langsam einrühren.

5. Swiss Meringue Buttercreme  Das Eiweiß und den Zucker über einem Wasserbad auf 60°C unter ständigem Rühren erwärmen (der Zucker sollte sich komplett auflösen). Danach in deine Küchenmaschine geben und die Eiweiß-Zucker-Masse mit einer Prise Salz auf höchster Stufe weiß cremig auf-/ und „kalt“schlagen, dies kann bis zu 10 Minuten dauern.

6. Danach die zimmerwarme Butter esslöffelweise unter ständigem langsamen Rühren dazugeben, nur so erhältst du eine super zarte, cremige, homogene Masse. Zusatz: Für die Schokoladen Swiss Meringue Buttercreme / das Nest auf meiner Torte, habe ich nach dem Eindecken der Torte noch 20g geschmolzene Schokolade und 1 EL Backkakao in die restliche Swiss Meringue gegeben.

7. Nun darf geschichtet werden. Hierfür die Eierlikör-Böden zweimal durchschneiden. Die Böden mit Aprikosenmarmelade bestreichen, die Nougat-Creme gleichmäßig darauf verteilen und mit Schokoladenblättchen bestreuen, den nächsten Boden draufsetzen und das Ganze nocheinmal wiederholen. Die Torte mit der Swiss-Meringue-Buttercreme einstreichen – zuerst eine Krümelschicht, dann die Torte kühlen und danach nocheinmal einstreichen – so erhältst du eine schöne glatte Oberfläche.  Und danach kannst du nach Lust und Laune dekorieren.

*die braunen Sprenkel sind aus einem Backkakao-Wasser-Gemisch, die ich mit einem Pinsel auf die Torte „gespritzt“ habe. Mit der gleichen Technik habe ich auch die Marzipan-Eier dekoriert.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.